Rauchwarnmelder



Photoelektrische Rauchmelder geben ein Alarmsignal von mindestens 85dBA Lautstärke ab, wenn Rauch- partikel einen Prüflichtstrahl stören (streuen). Besonders effektiv sind per Funk vernetzte Rauchmeldesysteme, die komplett reagieren, sobald nur ein Melder anschlägt.

Rauchmelder müssen regelmäßig auf Funktionsfähigkeit getestet werden. Wir benutzen dazu spezielles Prüfgas. Bitte vermeiden Sie das Testen mit Zigarettenqualm, der die feinen Sensoren verschmutzen und den Melder un- brauchbar machen kann.

Achten Sie bei Rauchmeldern auf das VdS-Prüfzeichen! Es gab in den vergangenen Jahren mehrmalig Rückrufaktionen großer Discounter, als Überprüfungen ergaben, dass die Billigprodukte unter Umständen nicht oder zu spät auf Rauch reagieren. Bitte sparen Sie hier nicht an der falschen Stelle. Die geprüften Qualitätsprodukte sind ebenfalls erschwinglich und können Ihnen und Ihrer Familie im Notfall das Leben retten.

 

Kontakt

Telefon: (036201) 5 94 97
Handy: 01777 63 66 06
Zum Kalkgraben 25
99189 Elxleben
Kontaktformular

Baurecht §

Die Thüringer Landes- bauordnung schreibt seit 2008 Rauchwarnmelder für Neubauten vor.

Installation

Rauchmelder sollten immer waagerecht und an der höchsten Stelle des Raumes angebracht werden (außer bei Spitzdächern). Vermeiden Sie das Anstreichen, damit die Öffnungsschlitze nicht blockiert werden.